Volleyball Archiv

Neujahrsgrüße

von Andreas Ziehm

Liebe Vereinsmitglieder, Angehörige, Freunde, Förderer und Gäste,

zum Jahreswechsel überbringe ich Allen die besten Grüße und Wünsche des Vorstandes für das kommende Jahr 2021. Mögen alle persönlichen Wünsche eines Jeden in Erfüllung gehen und vor allen Dingen die Gesundheit erhalten bleiben.

Rückblickend auf das zurückliegende Jahr, in dem unser Sportverein sein 30jähriges Bestehen feiern durfte, mussten wir Alle mit nie gekannten Herausforderungen zurechtkommen, die wir in der Vergangenheit in diesem Ausmaß nicht gekannt haben.

Auch dass neue Jahr wird uns GEMEINSAM wieder Alles abverlangen, sowohl in persönlicher Hinsicht im privaten Bereich, als auch uns als Sportverein.

Die Pandemie zeigt uns einmal deutlich auf, wie wichtig es ist, Sport zu treiben in eurem Verein, sowohl für die Gesundheit, das Miteinander und unser Aller Zusammenhalt.

In diesem Zusammenhang gilt auch mein besonderer Dank ALLEN Abteilungs- und Übungsleitern, die maßgeblich für das große Ansehen des FSV Viktoria in der Stadt Brandenburg und im Umland gesorgt haben.

Auch ein ganz großes Dankeschön gebührt allen ehrenamtlichen Helfern, Eltern und Erziehungsberechtigten für Ihre Verbundenheit und Unterstützung in jeglicher Hinsicht.

Nicht zu vergessen ist auch der Dank an alle Sponsoren, durch deren finanzielle Unterstützung alle Abteilungen mit hochwertigen Ausrüstungen ausgestattet wurden.

Ohne ihre Hilfe wäre es unmöglich, alle Aufgaben und finanzielle Verpflichtungen zu erfüllen.

Auch durch ihre Unterstützung hat unser Verein in allen Abteilungen im Verhältnis ein geringes Mitgliedsbeitragsniveau, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich.

Natürlich darf an dieser Stelle auch die Stadt Brandenburg an der Havel mit all ihren Verantwortlichen für Sport nicht vergessen werden, die zu jeder Zeit alle Sportvereine in unserer Stadt hilfreich jeder Zeit zur Seite standen.

Integration durch Sport, American Football, Badminton, Fußball Nachwuchs, Mario Schumacher, Peggy Puterczyk, Hartmut Hill, Siegfried Rannefeld, Lars Schollmeier, Andreas Ziehm,

Kooperationen Schule Verein – Schule, „Frederic – Julius – Curie“ Schule, Badminton, Hartmut Hill, Siegfried Rannefeld,

Kooperationen Schule Verein – Schule, „Gebrüder Grimm“ Schule, Badminton, Nachwuchs Fußball & Sport Fun, Katja Wolf, Hartmut Hill, Michael Hoffmann, Siegfried Rannefeld, Lars Schollmeier,

Kooperationen Schule Verein – Schule, „Grundschule“ in Nennhausen, Tanzsport, Gabrielle Trebesch,

Kooperation Verein – KITA in Brandenburg, „Perlentaucher“, Peggy Puteczyk, KITA „Leben“ & „Keks und Krümel“ Christin Scharlach,

Kooperation Verein – KITA in Märkisch Luch (Garlitz) & Nennhausen, Gabrielle Trebesch.

All diese Aktivitäten sind wichtige Eckpfeiler, wo wir als Verein präsent sind und dafür möchte sich der Vorstand ausdrücklich bei Allen namentlich genannten, bei den Schul- u. Kitaleitungen und darüber hinaus aktiven Unterstützern bedanken.

Leider konnte unsere engagierten Übungsleiter nicht die angestrebten Übungseinheiten aus bekannten Gründen durchführen. 

Auch hier haben wir als Verein die wichtige Aufgabe, jungen Menschen die Werte der Gesellschaft über den Sport zu vermitteln.

Leider mussten wir in diesem Jahr einige nicht vorhersehbare Rückschläge, unabhängig von der Pandemie, hinnehmen.

So mussten wir erstmals seit Bestehen des FSV Viktoria Brandenburg einen Mitgliederschwund verzeichnen.

Zurück zu führen auf den mehrmonatigen Ausfall auf sportliche Aktivitäten, aber für die Mitglieder weiterhin die Pflicht bestand, ihren Mitgliedsbeitrag zu entrichten.

Trotz aller Schwierigkeiten ist der FSV Viktoria gut aufgestellt, so dass sich der Vorstand im Einklang mit allen Abteilungsleitern dazu entschlossen haben, sich einen neuen 9sitzer Bus für die Fahrten zu den unterschiedlichsten Wettkampforten der einzelnen Abteilungen zur Verfügung zu stellen.

Unsere Abteilung Fußball Nachwuchs, Männer und Alte Herren bilden eine Spielgemeinschaft mit der SG Lok Brandenburg und in diesem Zusammenhang möchte sich der Vorstand ganz herzlich für das freundschaftliche und vertrauensvolle Miteinander mit der SG Lok bedanken.

Welche Zielstellung können wir für 2021 als Verein ausrufen?

Ich denke, dass diese Frage nicht nur uns Alle in sportlicher Hinsicht auf die weitere Entwicklung in den kommenden Wochen und Monaten noch lange beschäftigen wird.

Der Vorstand wird weiterhin alle Kräfte bündeln, um unseren Mitgliedern entsprechend den Vorgaben der Verbände, insbesondere in Fragen der Hygienekonzepte, gerecht zu werden.

Leider tun sich immer wieder in diesem Zusammenhang der Unterschied zwischen professionellen Anbietern von Sportarten auf, die auch wir anbieten.

Da verstehe ich auch den Unmut der Mitglieder und immer wieder die Frage, warum sie und nicht wir.

Nach wie vor gilt alle Kraftanstrengung der Mitgliederwerbung, neue Abteilungen zu integrieren sowie der Übungsleitergewinnung, bzw. Ausbildung.

Ich wünsche allen Mitgliedern und deren Angehörigen und Freunden vor allen Dingen Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

In den einzelnen Abteilungen viele Siege und Punkte, erfolgreiche Wettkämpfe und Repräsentationen ihres Könnens sowie untereinander die tatkräftige Unterstützung des gemeinsamen Interesses.

Lasst uns gemeinsam wieder für einen starken Verein auch 2021 kämpfen und wie im zurückliegenden Jahr wieder viele Mitglieder für ihre langjährige Treue zu unserem Sportverein ehren!!

In diesem Sinne mit sportlichen Grüßen im Auftrage des Vorstandes und HALTEN SIE UNS ALLE DIE TREUE, wir brauchen sie und sie brauchen einen leistungsstarken, engagierten Sportverein!

(L. Müller)                                 (H. Hill)                                     (Th. Habel)

1. Vorsitzender                         2. Vorsitzender                          Kassenwart

Zurück