Pferdesport Archiv

Dressur- und Springturnier Gut Herrenhölzer 23.06.2018

von Andreas Ziehm

Bereits zum 8. Mal richtete die Abteilung „Pferdesport Gut Herrenhölzer“ des FSV Viktoria Brandenburg unter Leitung von Ekhard Wolter, Leiter der Abteilung Pferdesport und Verwalter des Gutes Herrenhölzer, das Turnier aus. 
Mit den Prüfungen Führzügel – WB/ WBO WB 221 (E) begann der Turniertag auf Grund der hohen Vielzahl an Starts (knapp 150) und Teilnehmerzahl für das gesamte Turnier bereits um 08:00 Uhr.

Es siegte hier Leni Rektenwald vom Kinderreitverein Wusterwitz auf ihrem Pferd Lennox, Platz zwei erkämpfte Louis Rehbaum vom Kinderreitverein Wusterwitz auf Argona und Platz 3 ging an Tilda Heimann vom RFV Ravensberge auf Alvaro.

In der zweiten Prüfung in dieser Klasse gewann Malyne T. Böhmer vom RFV Beetzsee 93 auf Zorro, vor Nathan M. Wotschke vom RFV Schwanebeck auf Philana und Platz 3 belegte Cherryn Tetzel vom RV Hohenseeden auf Sissi.

Im Anschluss folgten zwei Dressurprüfungen der Klassen WB (E5) und KL A*

Es gewann im ersten Wettbewerb Lysiana Seidlitz vom RFV Buckow auf Grace vor Luisa Stella vom Veranstalter auf Roulette und Mia Strobel vom Kinderreitverein Wusterwitz kam schließlich auf Platz 3 mit ihrem Pferd Ribana.

Bevor es dann in die Mittagspause ging wurde ein Stilspringen WB mit erlaubter Zeit (EZ) WBO WB 265 ausgeritten.

Hier siegte Emilie K. Daniel auf Londonstar vom PferdeSV Stahnsdorf. Platz 2 sicherte sich Christian Prell auf Finja vom RFV Schenkenhorst.

Den dritten Platz erkämpfte sich Carina Weigert vom RFV Reckahn auf Una.

In der nachfolgenden Mittagspause wurde auch diesmal den annähernd 200 Zuschauern, die trotz der äußerst widrigen Bedingungen an diesem Tag erschienen sind, im Laufe des Turniertages einiges geboten.

Eine Vorführung des Märkischen Voltigier Vereins Vehlen und eine Tandem – Anspannung durch Jürgen Euen aus Fohrde brachten das Publikum in der wohlverdienten Mittagspause immer wieder zum Staunen.

Im Anschluss ging es mit der Springprüfung Klasse E weiter.

Der Sieg ging hier an Angelika Zielke vom Reit- und FahrSV Prützke auf Gino vor Christian Prell auf Finja vom RFV Schenkenhorst und Platz drei erkämpfte sich Reinhard Strauch ebenfalls vom Reit- und FahrSV Prützke auf Symphonie.

Weiter ging es dann mit der Punktespringprüfung Klasse A*.

Anna M. Willmann Corradina vom Reit- und FahrSV Prützke siegte auf Grund der besseren Zeit vor Daniel Mehlis auf Ciacomos‘ Girl vom RFV Seehausen und Platz drei belegte Dany Siedel vom RFV Plaue – Havel auf Ferdinand.

Bevor der Höhepunkt des Springreitens anstand gab es noch ein Springen der Klasse A**.

Den Sieg erkämpfte sich in dieser Klasse Rene Zieba vom RFV Reckahn auf Weingeist mit Null Fehlerpunkten und der schnellsten Zeit.

Ebenfalls mit Null Fehlerpunkten aber knapp eine Sekunde langsamer war Mario König auf Curley von der SG Turbine Golzow und wiederum mit nur einer Sekunde Rückstand belegte Nicole Prell vom RFV Schenkenhorst auf Lord Anton Platz drei.
 
Höhepunkt an diesem ereignisreichen Tag für Reiter, Besucher und Veranstalter war dann schließlich die Springprüfung der Klasse L mit Siegerrunde.

Der „Große Preis des RV Gut Herrenhölzer“, angehörig dem FSV Viktoria Brandenburg 1990 e.V., ging in diesem Jahr zur SG Grün – Weiß Klein – Kreutz, Abt. Pferdesport und deren Reiter Andreas Hollberg auf Ann - Casin mit 0 Fehlern und einer Zeit von 77,34 Sekunden.

Platz 2 erkämpften sich wiederum Mario König mit 0 Fehlern und einer Zeit von 36,59 Sek. auf Curley und Platz drei sicherte sich Rene Zieba auf Weingeist mit 6 Fehlern und 84,36 Sek.

Somit fand unter den Augen des Bürgermeisters der Gemeinde Bensdorf, Herrn B. König das Turnier einen würdigen Abschluss.

Der FSV Viktoria Brandenburg bedankt sich herzlichst bei allen Reitern, Sponsoren, Richterinnen, der Objektbetreuung & Turnierservice, dem DRK Brandenburg, den Tierärzten, den fleißigen Helfern vor Ort, dem Gut Herrenhölzer und allen Besuchern für Ihre Unterstützung zu diesem in dieser Form einmaligen Ereignis.
 
Julia Peijan auf Alina

Zurück