Patriots verlieren in Erkner

von Andreas Ziehm

Patriots verlieren in Erkner

Am Sonntag reisten die Patriots nach Erkner zu den Razorbacks. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen beide Teams erstmalig in einem regulären Ligaspiel aufeinander.

Doch von Nervosität war nichts zu spüren. Der Angriff beider Mannschaften konnte zwar über weite Strecken des Spiels nur wenige Akzente setzen, doch dafür sorgten die Verteidigungsreihen von Beginn an für eine wahre Defense-Schlacht.

Die Patriots konnten in der ersten Halbzeit durch drei Interceptions von Philipp Meier (1) und Silvio Kischel (2) den Gegner erfolgreich am Passspiel hindern. Daraus resultierend, gelang der Offense der Brandenburger per Field Goal gar eine schnelle 3:0 Führung, welche bis ins letzte Viertel hinein verteidigt werden konnte.

Doch dann zeigte der Gastgeber seine Erfahrung und konnte mit erfolgreichem Kurzpassspiel den ersten Touchdown der Partie, plus Extrapunkt, zum 7:3 erzielen. Kurz vor Schluss erhöhten die Razorbacks dann noch auf 14:3.

Endstand 03:14

Schon am kommenden Sonntag, den 18.06.17, bestreiten die Patriots das Rückspiel. Neue Spielstätte der Brandenburger Footballer ist dann das Stahlstadion auf dem Quenz. Kickoff: 14 Uhr

Marco Förster

 

Zurück